DEFR

CH Open Source Awards

Open Source Business Forum and Awards 2016

DateMittwoch, 26. Oktober 2016
Time9:30 - 17:00 Uhr
LocationHaus der Universität, Schlösslistrasse 5, 3008 Bern

 

CH Open Source Awards 2016: Neu auch offen für Eingaben zu Open Data

MEDIENMITTEILUNG CH OPEN

Bern, 7. Juni 2016


Die CH Open vergibt in diesem Jahr wieder die CH Open Source Awards. Gewürdigt werden Firmen, Behörden, Communities, Entwickler und Persönlichkeiten, die sich besonders für den Einsatz und die Verbreitung von Open Source Software einsetzen.
Die Awards werden innerhalb des Open Source Business Forums vergeben, das am Mittwoch, 26. Oktober 2016 in Bern stattfindet.

Im letzten Jahr wurden fünf CH Open Source Awards vergeben an: why! open computing SA, Cyberduck von iterate GmbH, das Projekt Kiwix Wikipedia Offline und die Stadt Biel. Der von IBM gesponserte Spezialpreis Open Source Education Award ging an den educa.Lernstick.

Es können sich alle Unternehmen, öffentlichen Stellen, Open Source Communities und Einzelpersonen bewerben, die sich durch Entwicklung und Nutzung von Open Source Software in irgend einer Art und Weise innovativ und mutig verhalten haben. In diesem Jahr werden wir zudem das erste Mal Eingaben berücksichtigen, die sich mit Open Data beschäftigen.

Auch internationale Bewerbungen möglich
Die Kommunikation auf der Website ist weiterhin in Englisch um auch Eingaben aus der französischen und italienischen Schweiz sowie dem Ausland zu ermöglichen. Gerade weil Open Source Communities heute global funktionieren, sind neben Schweizer Bewerbungen auch solche von internationalen Open Source Projekten und Unternehmen möglich.


Jury mit ausgewiesenen OSS Experten

Eine Jury von ausgewiesenen Open Source Experten und Unternehmern bestimmen die Nominationen und Gewinner des CH Open Source Awards 2016. Die nominierten Organisationen, Projekte und Personen werden im September veröffentlicht.
Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 26. Oktober 2016, im Rahmen des Open Source Business Forums im Haus der Universität in Bern statt. Der Anlass ist kostenlos.

Jury der CH Open Source Awards 2016
- Corsin Camichel, ICT-Sicherheitsbeauftragter, Rapperswil-Jona
- Dr. Hellmuth Broda, OneSource Information Services Leader Europe at PerkinElmer
- Dr. Matthias Günter, Vorstandsmitglied von /ch/open
- Jan Fülscher, Co-founder and board member of Swiss ICT Investor Club (SICTIC.ch)
- Robert Ribnitz, Wilhelmtux
- Nicolas Christener, Leiter des Operations-Team, Mitglied des Verwaltungsrats der Adfinis SyGroup AG
- Nico Schottelius, FOSS Hacker & CEO of ungleich GmbH
- Simon Wächter, FSFE Country Coordinator Switzerland

Über CH Open:
Seit seiner Gründung 1982 hat sich der unabhängige Verein CH Open die Förderung offener und freier Systeme auf die Fahnen geschrieben. Im Zentrum der Aktivitäten stehen die Weiterbildung und der Informationsaustausch unter den Mitgliedern. Mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktivitäten fördert die CH Open das theoretische und praktische Fachwissen der Mitglieder in den Bereichen von Linux und anderer Open Source Software. Die Anlässe bieten zudem eine hervorragende Möglichkeit sich mit anderen zu vernetzen.
CH Open ist auch hinter den Kulissen aktiv. Der Verein engagiert sich in Kommissionen und Aktivitäten wie eCH, ICTswitzerland und swissICT für Open Source Software.

Kontaktperson zur Medienmitteilung CH Open Source Awards:
Adrian Gschwend
Verantwortlicher Organisation CH Open Source Awards
adrian.gschwend(at)ch-open.ch
Tel. +41 32 511 15 08

Letzte Änderung:  12.07.2016

/ch/open is Member of ICT Switzerland
Swiss Open Systems User Group • /ch/open • Postfach 2322 • 8033 Zürich • http://www.ch-open.ch